Skip to main content

Bild Infrarotheizung: So finden Sie die perfekte Bildheizung

Die meisten Heizkörper sind optisch nicht gerade ansprechend, sie werden eher als Fremdkörper empfunden. Ganz im Gegensatz dazu eine Bild Infrarotheizung: Hinter einem Wandbild mit einem beliebigen Motiv verbirgt sich das Infrarot-Heizelement und strahlt Wärme aus.

Bildheizungen verbinden Ästhetik und Funktionalität – und das in vielen ansprechenden Motiven. Weder Sie noch Ihre Gäste werden auf den ersten Blick erkennen, dass es sich nicht nur um ein Wandbild handelt, sondern um eine funktionale Heizlösung. Erfahren Sie im Folgenden auf was Sie beim Kauf achten sollten und welche tollen Motive zur Wahl stehen.

Auf was beim Kauf achten?

Damit Sie eine geeignet Bildheizung finden, stellen wir im Folgenden Details vor, auf die Sie beim Kauf Wert legen sollten:

  1. Preis & Stromverbrauch: Die Preisspanne der Modelle reicht von 150€ bis hin zu knapp 1000€. Aber auch die laufenden Kosten sollten Sie im Blick haben. Wir stellen vor, was auf Sie zukommt und mit welchen Ausgaben Sie rechnen müssen.
  2. Motiv & Varianten: Darf es ein Bild von einem Kamin, den Bergen, einer Naturlandschaft oder eines Oldtimers sein? Hochformat oder Querformat? Die Auswahl ist breit – wählen Sie ein Motiv, dass zur Ausstattung Ihrer Wohnung perfekt passt.
  3. Leistung: Die Wärmeleistung ist durch die Leistung in Watt vorgegeben und reicht von 150Watt bis zu 1200 Watt. Hierfür gibt es eine Faustregel, wie viele Quadratmeter welche Leistung erfordern. Mehr dazu weiter unten.
  4. Sicherheit & Installation: Machen Sie sich Sorgen, dass sich Ihre Gäste oder Ihre Kinder die Finger verbrennen? Das ist unbegründet – wir bieten Hintergrundinformationen zur Sicherheit und wie die Bildheizung ihre ganze Wirkung entfalten kann.
  5. Praktische Funktionen: Es lohnt sich in ein paar praktische Funktionen zu investieren, dazu gehört beispielsweise eine Fernsteuerung oder unterschiedliche Temperaturstufen.

Lesen Sie weiter, im Folgenden gehen wir auf die oben genannten Punkte detailliert ein.

Bild Infrarotheizung

Wie teuer ist eine Bildheizung?

Der Preis einer Bildheizung mit Infrarot hängt stark von der Leistung und ihren Funktionen ab. Aber neben dem Anschaffungspreis sollten Sie unbedingt auch die laufenden Kosten im Blick haben.

Mit folgender Liste können Sie sich einen Überblick über die durchschnittlichen Anschaffungskosten für Bildheizungen verschaffen:

  • Bis 150€: Sie finden bereits Modelle mit bis zu 600 Watt. Allerdings kommen diese Modelle meist ohne praktische Zusatzfunktionen.
  • Bis 300€: In dieser Preislage erhalten Sie leistungsstarke Modelle mit 1200 Watt. Auch Funktionen wie mehrere Heizstufen, Thermostat und Timer sind meist integriert.
  • Bis 750€: In der oberen Preiskategorie finden Sie ungewöhnliche Abmessungen, hohe Leistung, alle Zusatzfunktionen sowie eine bessere Verarbeitung und Qualität (bspw. Einsatz von Sicherheitsglas, einer Isolierung an der Rückwand etc.).

Neben oben genannten Unterschieden, variiert oft die Herstellergarantie und Servicequalität der Hersteller. Wir empfehlen mindestens 300€ zu investieren, wenn Sie sich eine hochwertige IR-Bildheizung kaufen möchten.

In Bezug auf den Stromverbrauch unterscheiden sind Infrarot-Wandbildheizungen nicht von herkömmlichen IR-Heizungen. Auch hier hängen die Stromkosten von der Heizleistung und Betriebsdauer ab.

  • Eine Bildheizung mit einer Leistung von 500 Watt benötigt in zwei Stunden eine Kilowattstunde Strom, wenn sie auf voller Stufe verwendet wird.
  • Bei der Rechnung gehen wir von einem Strompreis von 27 Cent pro Kilowattstunde und einer Betriebsdauer von 4 Stunden am Tag über den Winter (also an 90 Tagen), aus.
  • Das entspricht (0,54€/ Tag = 90 * 0,54€) jährlichen Ausgaben von 48,60€.

Sollten Sie also ein Modell mit 1000 Watt einsetzen, kommen etwa 100€ im Jahr an Stromausgaben auf Sie zu.

Tipp: Es ist wie bei vielen anderen elektronischen Geräten auch: Wenn Sie mehr investieren bekommen Sie mehr für Ihr Geld: Längere Lebensdauer & Garantien, praktische Zusatzfunktionen, Abmessungen Ihrer Wahl und einen besseren Service. Rechnen Sie mit mindestens 300€ Investitionskosten und etwa 60€ Stromkosten.

Welche Motive gibt es?

Wenn Sie eine Infrarotheizung mit Bild kaufen möchten, können Sie das Motiv sogar selbst auswählen und einschicken. Jedoch haben alle Anbieter eine große Auswahl an klassischen, teils aber auch trendigen Motiven im Angebot. Dazu gehören beispielsweise:

  • Natur & Landschaften: Berge, Seen, Wälder, Strände, Meer und Flüsse.
  • Tiere: Elefanten, Vögel, Löwen, Giraffen, Hunde, Pferde und viele mehr.
  • Bauwerke: Tower Bridge, Eiffelturm, Freiheitsstatue, Louvre, Golden Gate Bridge, der Kreml, die chinesische Mauer etc.
  • Städte: New York, Venedig, Rom, London, Paris und weitere Metropolen.
  • Kunst: Auch kunstvolle Ölgemälde (von Landschaften, Tieren etc.) mit diversen Inhalten finden sich unter den angebotenen Infrarotbildern.
  • Sonstiges: Ein Glas Wein, Kaminfeuer, Oldtimer, Landesflaggen, Kaffeebohnen, Zigarren und Co. sind in den Motiven zu finden.

Tipp: Oft ist es sogar möglich, die Infrarotheizung mit Bild individuell zu gestalten – mit einem eigenen Motiv. Für diesen Zweck müssen Sie lediglich ein eigenes Bild einschicken. Achten Sie darauf, dass das Foto eine Mindestgröße von 5 Megapixel aufweist, damit es in einer guten Qualität in der gewünschten Größe dargestellt werden kann.

Welche Leistung muss die Bild-Infrarotheizung haben?

Welche Leistung Sie wählen sollten, hängt davon ab, wie groß der Raum ist, in dem sie installiert werden soll. An diesen Werten können Sie sich orientieren:

Die Infrarotstrahlen wärmen in dem Moment wo sie auftreffen. Zudem erwärmen Sie angestrahlte Gegenstände und diese damit auch die Raumluft. Allerdings nur indirekt, daher ist der Strahlungseffekt der Spürbarste.

Neben der reinen Raumgröße gibt es allerdings noch weitere Faktoren, die die Leistung beeinflussen:

  • Strahlen müssen sich ausbreiten können: Infrarotstrahlen sind, wie der Name schon sagt, Strahlen. Wenn ein Gegenstand im Weg steht, kommen die Strahlen und damit die Wärme nicht an. Daher sollte die Bildheizung nicht (bspw. von einer Pflanze) zugestellt sein.
  • Raumaufteilung: Es kann aber auch Sinn machen, mehrere kleinere Bildheizungen zu nutzen, als eine leistungsstarke. Sollte Ihr Raum beispielsweise L-förmig bemessen sein, entfalten zwei mittelstarke Bildheizung eine bessere Wirkung als eine starke.

Tipp: Wählen Sie mindestens ein Modell mit 300 Watt oder mehr – oft bieten 600 Watt eine kraftvolle Wirkung, bei vertretbarem Stromverbrauch. Damit die Bildheizung eine gute Leistung entfaltet, achten Sie darauf, dass die Heizung nicht zugestellt ist und die Strahlen ankommen.

Sicherheit und Installation der Bildheizung

Infrarotheizungen sind noch nicht weit verbreitet, daher gibt es teilweise Sicherheitsbedenken und Fragen zur Installation.

  • Installation: Die Bildheizung wird einfach an der Wand montiert. Hierfür benötigen Sie einen Schlagbohrer, eine Wasserwage, ein paar Dübel und Schrauben. Letzteres ist in aller Regel im Lieferumfang enthalten.
  • Wo anbringen: Installieren Sie die Infrarot Bildheizung mittig im Raum. Die Strahlen sollten sich ungehindert verbreiten können, so entfaltet sich die Wärme am besten.
  • Steckdose: Natürlich benötigt die Heizung Strom. Daher sollten Sie die Kabellänge beachten und einen freien Steckplatz in der Nähe haben.
  • Störendes Kabel: Sollte Sie das Kabel stören, können Sie auch hinter der Heizung ein Loch in die Wand bohren und das Kabel in einem anderen Raum (bspw. hinter einem Schrank) verlegen. Alternativ lässt sich das Kabel mit einem Einrichtungsgegenstand verbergen (bspw. hinter dem Bett oder Fernseher).

  • Gefahr durch Herunterfallen: Bei korrekter Installation müssen Sie keine Bedenken haben. Das Bild hängt genauso fest, wie ein Wandregal. Es wird oft in die Schrauben eingehängt und hält durch sein Eigengewicht.
  • Gefahr durch Verbrennungen: Heizungen erwärmen sich, allerdings steigt die Oberflächentemperatur nur auf 80° bis 100° Grad. Zudem ist es keine „feuchte Wärme“ (wie beispielsweise Wasserdampf oder kochendes Wasser). Bei einem kurzen Kontakt werden Sie die Hitze spüren, sich aber keinesfalls verbrennen.
  • Feuer- und Brandgefahr: Die größte Wärme entsteht auf der Oberfläche der Bildheizung. Und bei 100 Grad entsteht keine Flamme. Auch angestrahlte Gegenstände erhitzen sich nicht so sehr, dass ein Brand droht. Wichtig: Decken Sie die Heizung nie zu, denn sonst kann sie überhitzen. Es gibt jedoch auch Modelle, die einen Überhitzungsschutz eingebaut haben (aber auch diese sollten nicht abgedeckt werden=
  • Wasser: Strom und Wasser vertragen sich nicht, das gilt immer. Daher sollten Sie bei allen Stromverbindungen darauf achten, dass diese nicht mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen können. Manche Modelle verfügen über einen Spritzwasserschutz. Gerade bei einer Heizung für das Bad sollten Sie darauf achten.

Tipp: Die Installation einer Bildheizung ist genauso einfach wie ein Bild aufzuhängen. Achten Sie jedoch auf den Ort der Anbringung, sie benötigen eine freie Steckdose. Zudem können Sie das lästige Kabel mit ein paar Tricks verbergen. Sicherheitsbedenken sind bei Infrarotheizungen unbegründet.

Praktische Funktionen einer Bildheizung

Bereits Modelle im mittleren Preissegment bringen ein paar praktische Funktionen mit sich, die das Geld wert sind:

  1. Steuerung: Die Bedienung der Bildheizung erfolgt in aller Regel Mithilfe von Thermostaten. Es gibt Steckdosenthermostate oder Funkthermostate. Manche Modelle bringen auch die Möglichkeit einer Koppelung an das Smartphone bzw. eine Fernbedienung mit sich.
  2. Thermostat: Durch einen Thermostat können Sie einfach die Temperatur einstellen und die Heizung springt an, sobald eine bestimmte Temperatur unterschritten wird. Insbesondere wenn die Bildheizung als Hauptheizung dienen soll, sollten Sie auf diese Funktion achten.
  3. Heizstufen: Gerade bei leistungsstarken Infrarotheizungen mit 1000 Watt oder mehr sind mehrere Heizstufen wichtig. So können Sie im Herbst eine leichte Stufe wählen und im Winter auf die höchste Stufe schalten.
  4. Sicherheitsfunktionen: Planen Sie eine Bildheizung im Bad zu installieren, sollten Sie ein Modell mit Spritzwasser auswählen. Die meisten Modelle bringen auch einen Überhitzungsschutz mit, sollte die Heizung also verdeckt und in Betrieb sein, schaltet sie automatisch ab.

Tipp: Auf einen Überhitzungsschutz sollten Sie nicht verzichten, jedoch bringen das bereits die günstigen Modelle mit sich. Und einen Thermostat können Sie auch selbst nachrüsten.

Bild Infrarotheizung kaufen

Das Angebot auf Amazon ist umfassend, eine Auswahl beliebter Infrarot Bildheizungen finden Sie im Folgenden aufgeführt.

Tipps & FAQ

Infrarot Bildheizungen gibt es noch nicht allzu lange auf dem Markt. Daher kommen immer wieder dieselben Fragen auf, die wir im Folgenden beantworten möchten.

Wie funktionieren Bildheizungen?

Bei der Bildheizung handelt es sich um eine elektrische Heizung, die genauso funktioniert wie ein herkömmliches Infrarot-Heizsystem. Die Strahlen verbreiten, genau wie Sonnenstrahlen, Wärme

  • Sie gibt Infrarotstrahlen ab, durch die alle festen Körper im Raum erwärmt werden. Dazu gehören Personen ebenso wie Möbel und Wände. Sie nehmen die Wärme auf und geben sie dann an den Raum ab. Diesen Vorgang bezeichnet man auch als Emission. Er sorgt für einen Strahlungsaustausch, sodass sich alle Elemente im Raum gleichmäßig erwärmen.
  • Auch die Luft erhitzt sich auf diesem Wege indirekt, denn sie nimmt die Wärme der im Raum befindlichen Möbel, Personen und Wände auf. Für die Aufhängung in Sofa-, Esstisch-, Bett- oder Sitzecken-Nähe eignen sich die IR-Heizungen perfekt, damit Sie direkt in den Genuss der wohligen Wärme kommen.

Sind die Infrarotstrahlen gefährlich?

Manche Menschen scheuen sich davor, eine Bildheizung mit Infrarot zu kaufen, weil sie Angst haben, dass die IR-Strahlung gefährlich sein könnte. Diese Sorgen sind aber unbegründet – im Gegenteil, sie können sogar positive Effekte haben.

  • Die IR-Strahlung kommt auch im Sonnenlicht vor und wird von fast allen Lebewesen der Erde zum Überleben benötigt. Die Tatsache, dass das Sonnenlicht in zu hoher Dosierung als gesundheitsgefährlich gilt, ist nicht auf die IR-Strahlung zurückzuführen, sondern auf die ebenfalls enthaltene UV-Strahlung.
  • Der langjährige Test und Einsatz von Infrarotstrahlung zeigt: In gewissem Maße können IR-Strahlen die Gesundheit sogar fördern. Sie verbessern beispielsweise die Blutzirkulation, erhöhen den Sauerstoffgehalt im Blut und kurbeln die Zellerneuerung an. Seit einiger Zeit werden die IR-Strahlen in der Medizin wegen der schmerzlindernden Wirkung sogar gezielt eingesetzt.

Aus welchem Material bestehen die Heizungen?

Die meisten Infrarot-Bildheizungen bestehen aus hochwertigem Glas. An der Rückseite sind sie oft isolierend, damit die Wärme gut in den Raum abgegeben werden kann.

  • Teure Modelle verwenden Sicherheitsglas. Allerdings ist dies keine Pflicht und nicht zwingend notwendig.
  • Bei einigen Anbietern ist die Oberfläche zusätzlich mit Aluminium beschichtet. Das sorgt für eine erhöhte Kratzfestigkeit und für einen besseren Schutz.

Welche Hersteller bieten Bildheizungen an?

Der Markt an Bildheizungen wächst, damit auch die Hersteller. Im Folgenden möchten wir drei davon kurz vorstellen:

Der deutsche Hersteller InfrarotPro verwendet für seine Bildheizungen eine hochwertige und effiziente Karbon-Beschichtung. Er gewährt eine siebenjährige Garantie, wodurch deutlich wird, dass der Hersteller ein hohes Vertrauen in seine Produkte setzt. Aktuell führt das Unternehmen IR-Bildheizungen in über 20 modernen Motivvarianten. Die Heizungen lassen sich vertikal und horizontal montieren, sofern die Ausrichtung zum jeweiligen Motiv passt.

Auch Heatness ist ein Anbieter, der seit etlichen Jahren IR-Bildheizungen im Sortiment hat. Viele Kunden konnten bereits sehr positive Erfahrungen mit diesen Heizungen sammeln. Die Montage gestaltet sich einfach, weil das Montagematerial ebenso zur Lieferung gehört wie eine praktische Bohrschablone. Zudem zeichnen sich die Motive dieses Herstellers durch ihre brillanten Farben aus.

Ein weiterer deutscher Qualitätshersteller im Bereich der Bild-IR-Heizungen ist infranomic. Bei diesem Unternehmen steht eine hochwertige Verarbeitung im Mittelpunkt. Es gewährt eine fünfjährige Garantie auf alle Bildheizungen. Das Montagematerial, das aus Schrauben und Dübeln besteht, wird direkt mitgeliefert, sodass das Anbringen der Heizung zum Kinderspiel wird.

Als besonders praktisch empfinden viele Verbraucher das Kabel, das fast zwei Meter lang ist. Dadurch lassen sich auch weiter entfernte Steckdosen gut erreichen. Zudem können die Heizungen von infranomic auch mit Standfüßen mobil im Raum aufgestellt werden, anstatt sie an die Wand zu hängen.

Bitte hinterlassen Sie uns eine Bewertung!
[Total: 56 Average: 4.3]

Ähnliche Beiträge